. . HOME | KONTAKT | LOGIN

Wolmirstedter Kanu-Verein e.V.

10. May 1962 | Volksstimme

Kreismeisterschaft im Kanurennsport

Kürzlich führte zum ersten Mal die Sektion Kanu der BSG Einheit Wolmirstedt die Kreismeisterschaften durch. Gemeinsam mit den Sportlern von Traktor Rogätz kämpften die Rennsportler aus unserem Kreis um die Titel. Eine besondere Note erhielten die Meisterschaften auch durch die Teilnahme der Pioniersportgruppen beider Gemeinschaften, die um einen vom Kreisverband der Jungen Pioniere gestifteten Wanderpokal kämpften.

Während Traktor Rogätz besonders bei der männlichen Jugend sowie bei den männlichen Pionieren A dominierten, war Einheit Wolmirstedt in allen weiblichen Klassen vorn. Dank der besseren Bereitschaft errangen die Wolmirstedter den gestifteten Wanderpokal. Auch in der Gesamtwertung lagen die Wolmirstedter vorn und errangen die Mehrzahl der zu vergebenen Titel.

Am folgenden Sonntag führten die Wolmirstedter ihre Nachwuchsregatta durch. Bei strahlendem Sonnenschein, dem idealen Regattawetter, eröffneten die Wolmirstedter Rennkanuten die diesjährige Wettkampfsaison im Bezirk Magdeburg mit der nun schon traditionellen Nachwuchsveranstaltung. Sportler aus 8 Sektionen des Bezirkes kämpften in mehreren Vergleichskämpfen um Pokale und um den Sieg in der Gesamtwertung. Bahnten sich die Wolmirstedter zwar schon im Vorjahr bei der letzten Regatta in Aschersleben einen Weg nach vorn, so kam der Gesamtsieg der Wolmirstedter Kanuten bei dem ersten Vergleich dieses Jahres doch Überraschend. So belegten die Wolmirstedter in sieben Rennen den ersten Platz, in acht Rennen den zweiten Platz und in vier den dritten Platz. In der Gesamtpunktberechnung führt Einheit Wolmirstedt mit 108 Punkten vor dem Vorjahressieger Motor Zerbst mit 90 Punkten. Traktor Rogätz, die zweite Sektion unseres Kreises, belegte den vierten Platz mit 78 Punkten.

 

älterer Artikel   nächster Artikel
Früher nur ein Boot – heute sind es viele (III) als pdf downloaden Kanusportler erwarben Wanderpokal