. . HOME | KONTAKT | LOGIN

Wolmirstedter Kanu-Verein e.V.

07. April 2011 | Volksstimme

Großbootcup – jetzt auch für Schüler

Premierenrennen am 18. Mai auf dem Mittellandkanal

Von Claudia Labude

Elbeu. „An die Paddel, fertig, los!“ Fans vom Großbootcup zählen schon die Tage, bis die sportlich-spaßige Veranstaltung in ihrer 13. Auflage am Mittellandkanal stattfindet. Beachtliche 37 Teams hatten sich bis gestern Abend schon angemeldet, obwohl das Kanu-Rennen in diesem Jahr aufgrund der Pfingstfeiertage nicht am traditionellen zweiten Wochenende des Monats, sondern erst am 24. Juni stattfindet.

Die umtriebigen Wassersportler haben sich in diesem Jahr etwas Neues ausgedacht. Erstmals wird ein Großbootcup für Schüler organisiert. Der wird am Mittwoch, 18. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr stattfinden. Wie Nicole Jakob verrät, sollten die Mannschaften jeweils aus mindestens acht   und maximal zehn Schülern bestehen und aus den Klassenstufen vier bis sieben stammen. „Die Besatzung muss mindestens zur Hälfte aus Schülerinnen bestehen“, nennt sie die „Frauenquote“ dieses Premierenwettbewerbes. Boot, Paddel und die Steuermänner werden vom Kanuverein gestellt.

Die Teilnehmer treten staffelweise auf der maximal 120 Meter langen Distanz gegeneinander an. Das schnellste Boot jeder Klassenstufe erhält einen Pokal. Wichtig ist: Nur Teilnehmer, die schwimmen können, sind für die Rennen zugelassen. Kinder bis zwölf Jahre fahren mit Schwimmwesten – auch die werden bei Bedarf vom Verein gestellt.

Wer an diesem Wettbewerb teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 4. Mai anmelden. Das geht bei Nicole Jakob, Kuckucksweg 24 in 39326 Wol   mirstedt oder per E-Mail an  bonjakob@t-online.com  .

Eine Meldung ist bereits eingegangen. Das Internationale Gymnasium aus Barleben will mit vier siebenten Klassen auf dem Wasser um den Pokal paddeln. Und hofft natürlich darauf, dass noch viele weitere Klassen ihre Teilnahme ankündigen.

Übrigens: Damit sich die jugendlichen Paddler für die Rennen ordentlich stärken können, sorgen die Kanuten am Ufer für die gastronomische Versorgung. Und das zu schülerfreundlichen Preisen, heißt es. Die Teilnahme am 1. Schüler-Großbootcup erfolgt nach Hinweis der Veranstalter auf eigene Gefahr.Wer dazu Fragen hat, kann sich ebenfalls an Nicole Jakob wenden. Zuschauer sind am 18. Mai natürlich auch gern gesehen. Ganz so, wie beim Rennen der Großen.

 

älterer Artikel   nächster Artikel
Ein klangvolles Osterfeuer   Bundestrainer trafen sich am Bootshaus