. . HOME | KONTAKT | LOGIN

Wolmirstedter Kanu-Verein e.V.

03. May 1956 | Volksstimme

300 Wanderkilometer an einem Tag

Am letzten Sonntag begingen die Wolmirstedter Kanuten das traditionelle Fest des Anpaddelns. Der Sportfreund Hermann Lauenroth, 1. Vorsitzender der BSG Einheit, überbrachte den Kanusportlern die Grüße der Partei der Arbeiterklasse und des Rates des Kreises Wolmirstedt. ,,Ihr habt Großes geleistet“, führte er aus, ,,und habt damit bewiesen, daß ihr in der Tat zur demokratischen Sportbewegung steht. Das zeigen solche Leistungen, wie sie eure Werkstätten, die Umkleideräume, die Bootshalle und der Kulturraum widerspiegeln.

Diese Leistungen dürfen nicht zum Stillstand führen, sondern müssen weiterer Ansporn sein.“ Sportfreund Lauenroth zeichnete 32 Sportfreundinnen und Sportfreunde mit der silbernen bzw. bronzenen Ehrennadel für das Nationale Aufbauwerk des Kreises Wolmirstedt aus. Der Sektion Kanu wurde eine Urkunde des Rates des Kreises Wolmirstedt als Anerkennung für die geleisteten 4000 freiwilligen Arbeitsstunden überreicht.

Der Sportfreund Reising dankte im Namen aller Mitglieder dem Sportfreund Lauenroth und gab die Verpflichtung ab, in den Leistungen nicht nachzulassen, sondern weiter auf allen Gebieten zur Festigung unseres Arbeiter - und Bauernstaates beizutragen. Das traditionelle Anpaddeln folgte bald darauf. Obwohl sich Frau Sonne alle Mühe gab, vermochte sie doch noch nicht, die letzten Spuren des Winters zu verwischen. Der Erfolg der Sektion Kanu an diesem Tag sind bereits 300 Wanderkilometer.

 

älterer Artikel   nächster Artikel
Kanusportler wissen was sie ihrer Regierung verdanken als pdf downloaden In langen Reihen liegen die gepflegten Boote